Waren Sie eigentlich schon mal...

im Sauerland? Nicht? Oder seit gefühlten 45 Jahren nicht mehr?

 

Ich war gerade dort. Ganz frisch zurück!

 

Merkwürdige Wahl für einen Herbsturlaub?

Zugegeben es war auf der "Da-muss-ich-unbedingt-mal-hin"-Liste nicht unter den ersten 50 Positionen. Aber als ich anfing über die Feiertagswoche nachzudenken, war es schon Anfang September. Thomas Cook war zwar noch nicht pleite, aber die Flugsituation ist nach der Insolvenz von Air Berlin und Germania ziemlich schwierig und besonders von Hamburg oder Berlin hat man da wenig Auswahl mit Direktflügen.

Und dann ist da ja noch die Sache mit dem CO2-Ausstoß. Gerade war ich in Berlin auf der großen Demo und denke, dass viel mehr für den Umweltschutz getan werden muss. Und dann fliege ich für eine Woche nach Südfrankreich, auf die Balearen oder sonstwohin? Passt nicht so recht und mein "Konto" wurde im Frühling und Sommer schon belastet.

Also habe ich meinen Lieblingsveranstalter - Wikinger Reisen - konsultiert und nach einer individuellen Wanderreise mit Bahnanschluss gesucht. Und gefunden:

Wandern & Wellness: Auszeit im Sauerland

 

Hört sich doch gut an! Unaufgeregt, entspannt, stressfrei!

 

Und so war es auch. Wir wurden in Willingen vom Bahnhof abgeholt und zum Hotel Waldhaus am See direkt am Waldrand gebracht.

 

Gleich die erste Wanderung über Wald- und Heidewege war ein Highlight.

Leider wurde es dann sehr regnerisch und der nächste Tag mit dem Weg von Winterberg nach Langewiese über den Kahlen Asten war eine wunderbare Teststrecke für unsere Outdoor-Klamotten. Leider haben die Schuhe doch irgendwann ihr Wasserdichtheitsversprechen aufgegeben.

 

Aber der nette Wirt im Landgasthof Gilsbach wusste mit Trockenraum für die Hüllen und Sauna für das Innenleben gleich was wir brauchen.

 

Den nächsten Regentag haben wir in Winterberg mit Kaffee und Kuchen, Sightseeing und Shopping verbracht. Hat den müden Knochen gar nicht geschadet.

Die Wanderung zum nächsten Hotel in Jagdhaus war fast durchgehend trocken.

Wir waren fast die ganze Zeit auf dem Rothaarsteig unterwegs. Dieses Mal war die Beschilderung so gut, dass wir Wikinger Beschreibung und App kaum gebraucht haben.

Der Weg ist bekannt und beliebt - und trotzdem haben wir kaum jemand unterwegs getroffen. Na ja, das war sicher auch dem Wetter geschuldet.

 

Und dann hatten wir noch drei Tage im Jagdhaus Wiese, die wirklich toll waren. Schwimmbad, Sauna, Tischtennis, Kamin...

Unser großzügiges Zimmer hatte Blick auf den Park und den Wald. Alle Wanderwege gehen direkt beim Hotel los. Mountainbikes und Nordic Walking Stöcke kann man kostenlos ausleihen.

Der große Unterschied zu anderen Hotels: Das Personal! Gut geschult, immer freundlich (ohne nervige Floskeln) und offensichtlich sehr zufrieden mit Arbeitsplatz und Arbeitgeber. Diese Investition lohnt sich und macht den Aufenthalt zu einem Genuß!

Greifen Sie zum Hörer:

0381-12732238

0176-63493831

kontakt@reisekontor-momentum.de

Oder vereinbaren Sie einen Termin und kommen Sie vorbei, um sich ganz in Ruhe bei einem Tee oder Kaffee von mir persönlich beraten zu lassen.