Hurtigruten - Zeit für Landschaft

Der Sommer war Ihnen dieses Jahr eindeutig zu warm? Keine kühlende Pfütze in Sicht, Baggersee überfüllt, Schlafmangel wegen Überhitzung? 

Da habe ich einen ganz heißen Tipp für Sie: Ab in den Norden!

Auch in Norwegen wird es sommerlich warm und es gab an vielen Orten wochenlang T-Shirt-Wetter. Aber verglichen mit den Saunatemperaturen in Mittel- oder Süddeutschland ist das alles sehr angenehm und gut erträglich. 

Die Klimaanlage heißt dort Polarmeer und spätestens wenn Sie da die große Zehe reinhalten werden Sie nicht mehr über Schweißausbrüche klagen.

Zur zusätzlichen Kühlung - und nicht nur deshalb - empfehle ich eine Reise mit Hurtigruten.

Die Schiffe sind ursprünglich als Postschiffe zwischen Bergen und Kirkenes entlang der Küste unterwegs gewesen - und das ist offiziell auch heute noch so. Allerdings sind die neueren Schiffe auch für Passagiere sehr komfortabel und so werden sie mehr und mehr als Kreuzfahrtschiffe genutzt.

Selbst die neueren Hurtigruten-Schiffe scheinen jetzt, wo der Kreuzfahrtboom zum Bau von riesigen Luxusdampfern mit Eisbahn und Klettergarten angestachelt hat, wie aus einer längst vergangenen Schiffsreisezeit. Es gibt keine Shows, keinen Swimmingpool, keine 13 Bars und keinen Kidsclub. Dafür geht es ruhig zu, der Speisesaal ist überschaubar, es gibt ein sehr gutes Abendessen mit frischen norwegischen Produkten (als Menü und nicht Buffet) und man findet immer ein Plätzchen an Deck oder warm und trocken hinter der Scheibe.

Die Schiffe sind unterschiedlich, aber besonders die etwas älteren versetzen den Reisenden nochmal in die Zeiten bevor der Kreuzfahrtrummel sich selbst mit Superlativen überholt hat.

 

Und in einem Punkt wird die Hurtigrute immer einzigartig sein: die Route! Es gibt keine Frage, welche Route man buchen will oder was man sehen wird! Es geht von Bergen nach Kirkenes und zurück mit Stopp in 34 Häfen. Die meisten davon können von anderen Kreuzfahrtschiffen gar nicht angelaufen werden. Die Route geht daher oft "innen" zwischen den Inseln entlang und in die Fjorde, während man mit AIDA und Co. nur wenige Häfen anläuft und die Strecken dazwischen mit einem Schlenker über die offene See überbrückt. 

Die Städtchen und Orte sind dabei oft nicht sehr malerisch - es ging und geht um Fischfang und -verarbeitung - aber die Landschaft drumherum ist oft atemberaubend schön!

Übrigens fahren die Hurtigruten-Schiffe nicht nur im Sommer, sondern natürlich das ganze Jahr. Und so gibt es ganz verschiedene Ansichten der Küste - und von Oktober bis März vielleicht sogar das Glück Polarlichter zu sehen!

 

Bereisen Sie mit Hurtigruten die norwegische Küste! Es ist mit Sicherheit eine der schönsten Reisen, die in Ihrem Leben machen werden!

 

Bei Reisekontor momentum bekommen Sie alle Informationen und eine kompetente Beratung!

Greifen Sie zum Hörer:

0381-12732238

0176-63493831

kontakt@reisekontor-momentum.de

Oder vereinbaren Sie einen Termin und kommen Sie vorbei, um sich ganz in Ruhe bei einem Tee oder Kaffee von mir persönlich beraten zu lassen.