Sieh das Gute liegt so nah...

Das ist ein abgedroschenes, oft bemühtes Zitat, ich weiß. Aber es passt eben doch häufig.

Ich war schon in Japan und Argentinien, kenne fast jeden Hafen an der norwegischen Küste und viele Wanderwege auf den Kanaren, aber den Spreewald, Dresden, Görlitz und die Sächsische Schweiz habe ich noch nicht besucht.

 

Manchmal braucht man für solche Reisen vor der Haustür einfach einen Grund. Ich hatte in den letzten Wochen endlich mal gute Gründe für Dresden und den Spreewald. 

 

Die Anreise mit der Bahn war entspannt, keine Zeitumstellung, gleiche Klimazone... 

Der Urlaub fängt also schon auf der Fahrt an, wenn man an Seen, Schlössern und Wäldern vorbeifährt.

 

Sicher nicht die schlechteste Variante mal kurz abzuschalten.

 

 

 

Ich habe oben ein bisschen geschummelt, denn ich war im April 1990 mit der Schule in Dresden... Jetzt war ich also zum 2. Mal dort.

Es war trotzdem eine Reise in eine völlig neue Stadt. 

DDR-Architektur trifft Barock, Designer-Hotel trifft gemütliches Café. 

Die Stadt hat sich herausgeputzt und fühlt sich stellenweise wie ein Freiluftmuseum an. 

 

Es wird noch gebaut und erneuert, aber die größten Baustellen sind abgeschlossen und man kann wunderbar zu Fuß durch die Stadt schlendern. 

Natürlich hat sich die Schönheit der Stadt inzwischen nicht nur in Deutschland und den Nachbarländern rumgesprochen. Internationale Reisegruppen bevölkern die Sehenswürdigkeiten und der Aufstieg auf die Frauenkirche kann dann schon mal länger dauern. 

Mein Tipp: Über die Brücke in die Neustadt und auf den Turm der Dreikönigskirche steigen. Toller Blick über die Altstadt!

 

Die Auswahl an Hotels von gut bis sehr luxuriös ist enorm und viele sind so zentral gelegen, dass alles bequem zu Fuß zu erreichen ist. 

 

 

Und nach der Großstadt raus in die Natur!

Da ist der Spreewald genau das Richtige. Auf Hunderten von Fließen kann man paddeln oder sich im Kahn gemütlich staken lassen. Man kann wunderbar Fahrrad fahren und an einigen Seen baden.

Entschleunigung ist da an der Tagesordnung!

 

Allerdings sind auch da einige Orte sehr beliebt - wie z. B. Lübbenau oder Leipe - und es empfiehlt sich die Routen etwas abseits des Trubels zu wählen. 

Wir sind von Burg aus auf unsere Tagestouren gestartet und dort war es angenehm ruhig.

Greifen Sie zum Hörer:

0381-12732238

0176-63493831

kontakt@reisekontor-momentum.de

Oder vereinbaren Sie einen Termin und kommen Sie vorbei, um sich ganz in Ruhe bei einem Tee oder Kaffee von mir persönlich beraten zu lassen.