Urlaub für alle: AIDAprima

Wow! Toll! Grandios! Uii! Überwältigend! Super! - Einfach PRIMA!

So oder so ähnlich hören sich die Kommentare der Gäste auf AIDAprima an, wenn sie übers Schiff schlendern und sich von BeachClub bis Disco, von Kletterhochseilgarten bis Schlittschuhbahn alles ansehen. 

Das habe ich letzten Samstag auch gemacht und mir sind tatsächlich häufiger ganz unwillkürlich solche Ausrufe rausgerutscht. 

AIDA vermarktet AIDAprima gerne als Familienschiff und das ist wohl auch nicht übertrieben. An Bord werden alle glücklich - von Baby bis Uropa - und alle haben Zeit sich ihren Lieblingsbeschäftigungen zu widmen.

Auch für mich als AIDA Experten gab es viel Neues zu entdecken und ich kann hier gar nicht alles aufzählen. Aber für einen ersten Eindruck nehme ich Sie mit auf einen Schiffsrundgang...

Einchecken leicht gemacht

Momentan legt AIDAprima jeden Samstag in Hamburg Steinwerder an. Zugegeben die Hafenumgebung verbreitet kein Kreuzfahrtflair und ist doch eher unattraktiv. Aber das neue Terminal, das AIDA dort extra für ihr neues Flaggschiff gebaut hat, kann sich sehen lassen. Alle langjährigen Erfahrungen mit dem Einchecken von Hunderten von Passagieren in kurzer Zeit sind in den Bau und Ablauf eingeflossen und wurden perfektioniert. Es geht alles ruckzuck und schon ist man an Bord und der Urlaub beginnt. Dadurch gewinnt man wertvolle Zeit und kann gleich mit der Erkundung des Schiffes loslegen. Und da gibt es viel zu entdecken... 

Essen und Trinken

Nun alles aufzuzählen würde den Rahmen dieses Blogs und Ihre eingeplante Lesezeit sprengen. Deshalb werde ich mich auf die Neuigkeiten und meine eigenen Erfahrungen beschränken:

Ich habe im East Restaurant zu Mittag gegessen. Schöne Ausstattung mit vielen Unterteilungen und Tischen, die zu Zweit oder auch mit kleineren Grüppchen bis 8 oder 10 Personen gut genutzt werden können. Es ist auch bei viel Betrieb nicht laut. Das Buffet bietet sehr gut gewürzte asiatische Gerichte. 

Außerdem kann man sich selbst aus rohen Zutaten in einer Schüssel ein Gericht zusammenstellen, dass dann von den Köchen frisch gebraten wird. Während ich also in Ruhe meine Vorspeise gegessen habe, wurde mein Hauptgericht genau nach meinen Wünschen zubereitet und ich konnte es wenig später abholen. 

Mehr als auf den anderen AIDA Schiffen gibt es jetzt die Kombination: Essen inklusive, Getränke extra. So zum Beispiel bei der Tapas Bar oder in der französischen Brasserie French Kiss. 

Es gibt eine Magnum Eistheke, an der man sein eigenes Eis kreieren kann, eine Currywurst Bude, eine Champagner Bar, das legendäre Brauhaus ist wieder mit an Bord und vieles mehr.

Auch ganz neu: das Kochstudio!

Unter Anleitung und in einem lustigen Kochkurs bereiten Sie Ihr eigenes Abendessen zu und lernen ganz nebenbei natürlich auch gleichgesinnte Mitreisende kennen. 

Es gibt also fast rund um die Uhr zu essen und auch für Buffet-Muffel ist jede Menge im Angebot. 

Sport und Erholung

Hochseilklettergarten, Powerplate, Spa Bereich, BeachClub, Wasserrutsche und Eisbahn... AIDAprima ist groß genug, um viel zu bieten. Neu ist dabei außerdem, dass die Nutzung des Wellness Bereiches inklusive der Saunen jetzt etwas kostet! Eine Tageskarte ist zum Beispiel für 29,- Euro zu haben. Mit dieser Maßnahme denkt AIDA nicht nur ans Geld, sondern kann auch die Gästezahl im Spa Bereich limitieren und die Kinder unter 16 Jahren raushalten.

Insgesamt steht mehr überdachter Raum zur Verfügung und man merkt, dass AIDAprima ursprünglich ganzjährig die Nordsee befahren sollte. Wie das also im warmen Mittelmeerraum ankommt bleibt abzuwarten. 

Kabinen

Viel mehr Kategorien und ein Extra-Deck für Suiten-Gäste. Von der Lanaikabine mit Wintergarten bis zur Verandakabine, die mehr Balkonplatz bieten als die gewohnten Balkonkabinen - es ist nicht ganz so einfach die Vor- und Nachteile der einzelnen Kategorien zu erkennen. Es empfiehlt sich genau nachzuschauen und Premium zu buchen, um die Kabinennummer vorher zu wissen, damit es keine bösen Überraschungen gibt. Aber dafür stehe ich Ihnen ja gerne mit kompetenter Beratung zur Verfügung.

Kinder und Jugendliche

Auf allen AIDA Schiffen haben Kinder richtig viel Spaß - und die Frage nach dem Lieblingsurlaub ist dann für die nächsten Jahre auch beantwortet! Bei AIDAprima kommt als Besonderheit noch die Betreuung der unter 3-Jährigen dazu und es gibt einen großen Bereich für Teens, der sehr gut ankommt. 

Der KidsClub bietet nun allerdings kein kleines Schwimmbecken mehr. Die Pools auf dem Activity Deck müssen dann zusammen mit den Eltern erkundet werden. 

Fazit

Besonders für Familien oder Paare und Gruppen mit unterschiedlichen Interessen und Urlaubswünschen ist AIDAprima ideal. Es gibt mehr Auswahl bei den Restaurants, bei den Aktivitäten an Bord und für Kinder aller Altersstufen. Da das Schiff so viel bietet, ist das Fahrtgebiet gar nicht so wichtig und man muss auch nicht in jedem Hafen von Bord. Das Schiff ist das Ziel!

Allerdings wird zum bezahlten Preis für die Kabine noch einiges an Ausgaben für "dies und jenes" an Bord dazukommen. Ein Wellnesstag, das Bier im Brauhaus, ein Magnum-Eis, ein Sport- oder Kochkurs... alles keine großen Beträge, aber am Ende sind dann doch schnell mehrere Hundert Euro auf der Bordrechnung.

Aber wo könnte Geld besser investiert werden als in einen gelungenen Urlaub!

Greifen Sie zum Hörer:

0381-12732238

0176-63493831

kontakt@reisekontor-momentum.de

Oder vereinbaren Sie einen Termin und kommen Sie vorbei, um sich ganz in Ruhe bei einem Tee oder Kaffee von mir persönlich beraten zu lassen.