Jetzt mal ehrlich...

Ein beliebter Eröffnungssatz im Reisebüro: Ich will wo hin, wo's warm ist! 

Aha! Da haben wir ja das potentielle Reiseziel schon erheblich eingeschränkt - nämlich um etwa 45% der bereisbaren Erdoberfläche. 

 

Gut. Aber mal ehrlich: Wohin soll man denn im Winter am besten reisen?

 

Wenn die Wärme tatsächlich ein unabdingbares Kriterium ist und man auch vor einem langen Flug nicht zurückschreckt, würde ich die Südhalbkugel empfehlen. 

 

Argentinien, Chile, Australien oder Neuseeland bieten tausend Möglichkeiten für Aktivurlaub - und haben jetzt Sommer! Weihnachten mal am Strand zu feiern wäre doch auch nicht schlecht, oder?

 

Meistens ist der Winterhalbjahresurlaub aber dann doch nur der Zweit- oder sogar Dritturlaub und so sind Flugzeiten über 12 Stunden nicht gewünscht. 

 

Da bleiben dann noch die arabischen Emirate, z. B. Dubai, oder der Klassiker, die Kanaren. Diese Ziele haben natürlich einen sehr unterschiedlichen Charakter, aber beide eignen sich perfekt für eine Kreuzfahrt - und bieten Wärme!

 

Ich verstehe, daß es sehr verlockend ist dem deutschen Winter zu entfliehen und bei 25 Grad Celsius Lufttemperatur in lauwarmes Wasser zu tauchen.

 

Aber es lohnt auch, sich auf das genaue Gegenteil einzulassen. Beim azyklischen Reisen lernt man Land und Leute im ungestressten Schwebezustand der Nach- oder Vorsaison kennen. Man trifft gleichgesinnte Reisende und kommt wunderbar ins Gespräch und selbst bei sehr beliebten Fotomotiven muss man nicht lange auf ein freies "Schussfeld" ohne Touristengruppen warten.

 

Ein Beispiel für eine solche Reise: Hurtigruten - die norwegischen Postschiffe - im Winter!

Greifen Sie zum Hörer:

0381-12732238

0176-63493831

kontakt@reisekontor-momentum.de

Oder vereinbaren Sie einen Termin und kommen Sie vorbei, um sich ganz in Ruhe bei einem Tee oder Kaffee von mir persönlich beraten zu lassen.